Slide background
Slide background

Entwurf Nachwuchsordnung

In Ergänzung der Nachwuchsordnung des ÖTTV-Regulativs Abschnitt F und bezüglich der konkreten Umsetzung des Nachwuchsföderungsbeitrages gelten nachfolgende Bedingungen für den Bereich des Tiroler Tischtennis-Verbandes:

Nachwuchsordnung Teil Wertung

A) Allgemeines

Die nachstehenden Bestimmungen sollen:

  • die Nachwuchsarbeit außerhalb des Vereins erfassen und sichtbar machen
  • den Umfang der Nachwuchsarbeit bei den einzelnen Vereinen vergleichbarer machen
  • die Kontrolle der Einhaltung von Mindeststandards des Umfanges der Nachwuchsarbeit ermöglichen

B) Berücksichtigte Altersklassen

Berücksichtigt werden folgende Altersklassen:

  • U21, (bei AK)
  • U18
  • U15
  • U13 und
  • U11

C) Wertung Aktivität

Berücksichtigt werden aus dem Landesverband:

  • Landes Einzelmeisterschaften (EM, Punktebasis 1)
  • Ranglistenturnieren (LK, Punktebasis 1)
  • Zusammenfassungen der Mannschaftsmeisterschaft Nachwuchs (ZMM, Punktebasis 1)
  • Teilnahme Leistungszentrum (Punktebasis ?)
  • Einsatz Nachwuchsspieler in Erwachsenen-Mannschaften (Punktebasis 0,25)

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen wird je Teilnehmer und Veranstaltungstag die vorgesehene Punktebasis vergeben. Bei Mannschaften wird von der Soll-Mannschaftsstärke bzw. beim Einsatz in Erwachsenen-Mannschaften vom tatsächlichem Einsatz ausgegangen. Bei gleichzeitiger Teilnahme in mehreren Altersklassen an einem Tag kann nur eine Teilnahme gewertet werden.

Die Wertung aus der Aktivität ist für die Veranstaltungen getrennt nachvollziehbar zu veröffentlichen. Der Einsatz in den Erwachsenen-Mannschaften wird jeweils am Ende der Herbst- und Frühjahrs-Saison veröffentlicht.

D) Wertung Leistung / Erfolge

Zusätzlich zu den aufgrund der Teilnahme vergebenen Punkten, werden für erreichte Erfolge:

  • je Medaillen der LEM (1. (Gold): 5 Punkte, 2. (Silber): 3 Punkte, 3. (Bronze): 1 Punkt)

die jeweils angeführten Punkte vergeben.

Nachwuchsordnung: Teil Umfang

A) Von den Vereinen insgesamt zu erreichende Aktivitätspunkte

Die von den Vereinen insgesamt zu erreichenden Punkte sind so festzulegen, dass mindestens 1/3 der tatsächlich insgesamt erzielten Aktivitätspunkten erzielt werden müssen.

Die Ermittlung der Gesamtanzahl an zu berücksichtigenden Punkten erfolgt in zwei Schritten:

1. Schritt: Ermittlung der Gesamtsumme nach Mannschaften in den Ligen (A 20, B 12, C 9 und D 6, je Bundesligamannschaft weitere 30 Punkte) kumulativ

2. Schritt: Abwertung in Abhängigkeit von der Anzahl der Mannschaften (1 = 1; 2 = 0,707; 3 = 0,577; 4 = 0, 500; 5 = 0,447; Faktor Allgemein 1/SQR(Anzahl))

ergibt dann die Summe an Aktivitätspunkten die tatsächlich erreicht werden muss.

B) Von den Vereinen zu bezahlender Nachwuchsförderungsbeitrag

Die Bewertung der Aktivität in Bezug auf die Vorgaben zum Mindestumfang erfolgt nur mit einem Teil der tatsächlich durchschnittlich anfallenden Kosten, derzeit werden € 30,- pro erreichtem Punkt angerechnet.

Die Differenz auf die erforderliche Punkteanzahl ist über diese festgelegte Gebühr auszugleichen.

Die Differenz wird mit maximal € 300 gedeckelt und für zwei Jahre wird noch bezüglich der Ermittlung der Höhe des Betrages die alte Berechnung angestellt und falls der Betrag niedriger ist, dieser zugrunde gelegt (Härteregelung).

Die Vorschreibung erfolgt am Ende der Saison.